<< Rundgang >>

Kunst, Spektakel und Revolution

Veranstaltungsreihe zum Verhältnis zwischen den Bewegungen der Avantgarde und den revolutionären Bewegungen

eine Kooperation zwischen dem ACC Weimar und dem Bildungskollektiv BiKo e.V.

Blog zur Reihe: spektakel.blogsport.de

KSR-Broschur #2 Release

Kunst, Spektakel und Revolution Release Broschur #2 am 21.12.

AG Gesellschaftskritik

Seit 2009 findet in der ACC Galerie in Zusammenarbeit mit dem Bildungskollektiv die Veranstaltungsreihe »Kunst, Spektakel und Revolution« statt. Nach ca. 25 Veranstaltungen zum Verhältnis von Ästhetik und Gesellschaftskritik freuen wir uns nun, pünktlich zu Weihnachten unsere zweite Broschüre vorstellen zu können. Sie enthält sieben Textbeiträge, u.a. über Charles Fourier, Lautreamont, Charles Dickens, über den Dandy und die Empfindsamkeit. Um den Abend inhaltlich zu gestalten und noch einmal die Revolution im Titel der Veranstaltungsreihe zu unterstreichen, haben wir zwei Menschen der AG Gesellschaftskritik aus Dresden eingeladen, die über revolutionäre Subjektivität referieren werden. Ist eine Revolution überhaupt noch denkbar? Wie müsste nach allen negativen Erfahrungen in der Geschichte der Revolutionsversuche, eine Revolution beschaffen sein, was wären ihre Voraussetzungen, Mittel und Ziele? Die Veranstaltung wird gefördert von der RLS Thüringen.

ACC Redaktion (25.11.2011)

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 2 € | 1 €