Achtung Rechts(d)ruck

Den Rechtspopulisten begegnen. Diskussion am 25.10. - Foto: Claus Bach

Achtung Rechts(d)ruck | Uwe Adler, Weimar

Neurechte Parteien und Bewegungen wie die Alternative für Deutschland und Pegida buhlen seit einigen Jahren mit ihren sozialen und politischen Forderungen erfolgreich um Aufmerksamkeit in der Bevölkerung. Die Folge: Rechtsextremes Gedankengut breitet sich wieder ganz offen in der Gesellschaft aus.

Es äußert sich in gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, durch eine brutalisierte Sprache und das Fehlen jeglicher Empathie für die «Anderen». Nährboden für die Akteure der rechtsradikalen Szene, die so ihr Weltbild noch deutlich zugespitzter in die Öffentlichkeit tragen können. Zuschauen, ignorieren, lächerlich machen — es gibt eine große Bandbreite von Reaktionen der Mehrheitsgesellschaft auf den erneut aufkeimenden, stetig wachsenden Rechtspopulismus. Dennoch müssen die bereits allenthalben sichtbaren gesellschaftlichen Folgen neurechter Bewegungen ernst genommen werden.

Ein Gesprächsabend zu diesen Themen mit Uwe Adler (Mitglied im Sprecherrat des Bürgerbündnis gegen Rechts Weimar) und Alexandra Janizewski (ACC Weimar).

www.bgr-weimar.de

Tabea Cermak (21.09.2016)

Dienstag, 25. Oktober 2016, 19:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € | erm. 2 € | Tafelpass 1 €