<< Rundgang >>

Fluchtpunkte

Khaled Arfeh (SY)

DAF Chor / Vincent Hammel (DE)

Harald Geil (DE)

Niclas Hammarstöm (SE)

Monika Huber (DE)

Marc Illing (DE)

Emrah Inandim (TR)

Nils Jänisch (DE)

Jesus Freaks Weimar (DE)

Robin Jochem (DE)

Marc Jung (DE)

Dennis Klostermann (DE)

Helene Meier (DE)

Bahram Nematipour (IR)

Cordula Nitschke & Paula Höfle (DE)

Gerald Steven Pinedo (GM)

Ulrike Theusner (DE)

Isaac Chong Wai (HKG)

Katja Weber (DE)

Simone Weikelt (DE)

Yalla Connect (DE)

Downloads / Dateien

Visionen gestalten, Fixpunkte entwerfen

Perspektiven in persona. Jan Kleihues am 13.11. im ACC

Jan Kleihues, Berlin

Architektur ist die Kunst, Visionen von Gesellschaft Gestalt werden zu lassen. Sie schafft Lebens-Räume und Orte, die von Dauer sind, schafft räumliche Fixpunkte im Strudel der Zeiten.

Jan Kleihues entwirft Architektur aus ihrem jeweiligen sozialen und kulturellen Umfeld heraus. Seine Bauten entstehen aus dem „Genius loci“ ihres Standortes, nehmen dessen Elemente auf und vereinen sie zu Neuem in Gestalt und Funktion. So entstanden und entstehen Bildungs-, Verwaltungs-, Einzelhandels-, Wohnbauten und Museen in Berlin, Deutschland, der Welt.

Jan Kleihues gibt an diesem Abend im ACC Einblicke in die Gedankenwelt seiner Architektur. Anhand aktueller Entwürfe beschreibt er das Zusammenspiel von kultureller Identität, Funktionalität und der Konsequenz im Detail.

Professor Jan Kleihues ist einer der Gründer und Geschäftsführer des Architekturbüros „Kleihues + Kleihues“, das Standorte in Berlin, nahe Münster und Oslo unterhält. Er lehrt an der Potsdam School of Architecture.

Caroline Bellstedt (13.10.2015)

Freitag, 13. November 2015, 20:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € | erm. 2 € | Tafelpass 1 €

Seiten zum Beitrag

plus

Fluchtpunkte