<< Rundgang >>

WARTIFACTS

Till Ansgar Baumhauer und Gäste

Helga Bahmer DE

Massum Faryar AF

Jeanno Gaussi AF/DE

Hekmatullah Ghulami AF

Mohammad Ibrahim Habibi AF

Wekil Ahmad Hakkani AF

Astrid Lange DE

Amir Mohammadi AF

Aman Mojadidi US/AF

Said Abdul Khalil Roein AF

Faramerz Sarwari AF

Radmehr Sayfuddin AF

Daniel Schwartz CH

Downloads / Dateien

Deutsch-afghanische Beziehungen im Spiegel der Zeit

Fruchtbare Hilfe aus Deutschland am 5.3.

Azim Mosafer, Weimar

Geschichtlich gesehen sind die Beziehungen zwischen Deutschland und Afghanistan fest verankert. Deutsche Hilfe wurde 1928 und wird seit 2002 zwar dankbar angenommen — im Gegensatz zu der anderer Länder — dennoch sind die Globalisierung und die Erwartungen an die politischen Veränderungen in Afghanistan mit dem Wissen und der Bildung der Bevölkerung nicht kompatibel. Darüber, wie sich dieses Phänomen Azim Mosafer und seinen Kollegen vom Afghanisch-Deutschen Ärzte-Verein Weimar zeigt und warum Hilfe aus Deutschland fruchtbarer ist als aus anderen Ländern, wird er an diesem Abend sprechen. Gegensätze zwischen der gewollten Modernisierung durch den jungen König Amanullah Khan 1928 und den Ansprüchen und Prioritäten der Bevölkerung, welche zu diesem Zeitpunkt nicht der Position zwischen dem Britischen Empire und Russland, sondern eher der Patina auf der Kuppel des Königspalastes und der schönen jungen Königin Soraja gewidmet sind, werden diskutiert und die Wandlung der kulturellen Werte besprochen.

ACC Redaktion (25.02.2015)

Donnerstag, 5. März 2015, 18:30 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €