<< Rundgang >>

The Politics and Pleasures of Food

Bureau d’études (FR) | Götz Bury (AT) | Mary Ellen Carroll (US) | Rafram Chaddad (TN/IL) | Fallen Fruit (US) | Tom Fecht (DE) |Fernando García-Dory (ES) | Arti Grabowski  (PL) | Laura Junka-Aikio, Pekka Rantanen & Jarno Valkonen (FI) | Jani Leinonen (FI) | Tom Marioni (US) | Rémy Markowitsch (CH) | Lucy + Jorge Orta (GB) | Cooking Sections (GB) | Naufús Ramírez-Figueroa (GT) | Zeger Reyers (NL) | Åsa Sonjasdotter (SE) 

Mary Ellen Carroll

Mary Ellen Carroll: The Copy – Die Kopie, 2014.

*1961, US

500 stornierte Austern eines befreundeten Fischhändlers bildeten 1996 die Grundlage für ein spontanes Kunstprojekt. Mary Ellen Carroll verschenkte die roh zu verzehrenden Muscheln vor der Tür eines Kochbuchladens an das geladene Kunstpublikum und Vorbeieilende. Mit dieser Aktion begann die Serie „Itinerant Gastronomy“ („Wandergastronomie“), bei der Carroll die Strategie verfolgt, verschiedene Menschen beim Tafeln zum Gedankenaustausch zu bringen. Essen ist der Anlass, um das Soziale, das Politische, das Kulturelle ringsherum in Bewegung zu versetzen – mit dem Augenmerk auf dem Einzelnen, dem Besonderen sowie auf den Politiken des Sprechens. Wie bei einem Rezept geht es nicht nur um das Was, sondern um das Wie. In der Ausstellung wird ein Archiv des bis heute andauernden Langzeitprojekts gezeigt: Eine „Timeline“ liefert einen detaillierten Überblick über die wichtigsten Happenings der letzten 17 Jahre, unter ihnen das „German Meal“ von 2002. Der Dialog lässt den Abend wieder aufleben: Der Stand-up-Comedian Demetri Martin unterhielt die Gäste. Nach der humorvollen Überwindung der Sprachbarriere zwischen Deutsch- und Englischsprachlern diskutierte die Tischgesellschaft lebhaft über die Unterschiede im kulinarischen wie politischen Umgang mit Nahrungsmitteln. Zudem sind auch in einem Video einer Sitzung der „Itinerant Gastronomy Commission“ Gespräche rund um das Thema Essen dokumentiert. Fotoaufnahmen zahlreicher Stationen der wandernden Gastronomie illustrieren den regen Austausch. In Weimar lud die Künstlerin den Leiter der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Dr. Michael Knoche und deren „Neuerbauer“ Walther Grunwald zum Dinner und Gespräch mit dem Kurator der ACC Galerie, Frank Motz, in die Goethe-Gartenhauskopie nach Bad Sulza ein, dokumentiert im Video „The Copy – Die Kopie“.

ACC Redaktion (17.07.2014)