<< Rundgang >>

Mit krimineller Energie #3

Ausstellung des 19. Atelierprogramms der ACC Galerie und der Stadt Weimar

 

17.4. ­ – 1.6.

Eröffnung 16.4. | 20 Uhr

Nathania Rubin (US)

Nikolai Nekh (PT)

Caitlin Baucom (US)

 

Mitgefühl & Weisheit – Knast oder Freiheit

Methoden, unseren inneren Buddha freizusetzen am 16.5.

Dietrich Rowek, Oy-Mittelberg

Wohin führt unser Weg? Buddhistisch gesehen kann man im eigenen Geist gefangen oder befreit sein. Speziell am Anfang unseres Lebens machen wir oft die Erfahrung, dass sich unser Weg nicht so klar abzeichnet. Wir werden von allen möglichen Strömungen mitgerissen und beeinflusst und sollen doch unsere eigenen Entscheidungen treffen. Wie gewinnt man Unabhängigkeit und Klarheit? In uns müssen wir mit Gedanken und Gefühlen klar kommen. Unsere Freunde ziehen uns mal mit in Schwierigkeiten und mal ins Glück. Wie unterscheiden wir was richtig und falsch ist? Welche Methoden und Angebote bietet der Buddhismus im Umgang mit krimineller Energie? Was ist und wie wirkt Meditation? Wie finden wir den Buddha in uns? Was ist das überhaupt – ein Buddha? Der buddhistische Lehrer Dietrich Rowek erläutert Antworten zu diesen vielen Fragen und gibt im Anschluss an einen informativen Vortrag Gelegenheit zu Fragen und Austausch über Spiritualität und Buddhismus. Dabei zeigt er auf, wie Buddhisten den Weg zu innerer und äußerer Freiheit gehen.

ACC Redaktion (17.04.2014)

Freitag, 16. Mai 2014, 20:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €