Pablo Helguera (MX)

Nach erster Präsentation 2008 in New York wird das Projekt The Free Art Gallery von Pablo Helguera stetig weitergeführt. Es erprobt eine Ökonomie des Schenkens als Alternative zur Privilegierung der Superreichen und zur Spekulation und Geldwäsche, die derzeit den Kunstmarkt beherrschen. Das Ziel ist, Kunst für individuelle Betrachter zugänglich zu machen – nicht auf Basis finanzieller Privilegien, sondern auf Grundlage persönlichen Interesses an Kunst und der Lust am Kommunizieren. Die feilgebotenen Werke sind einzigartig und komplett kostenlos. Bei hoher Nachfrage werden Interessenten gebeten, einen einfachen Fragebogen auszufüllen, der erklären soll, was ihnen am gewünschtem Werk liegt. Bevorzugt wird die Anfrage mit dem am ernsthaftesten und ehrlichsten eingeschätzten Interesse. Nach Ende der Ausstellung wird Helguera die neuen Eigentümer der Kunstwerke auswählen, verbunden mit der Hoffnung, dass sie die Arbeiten nicht vermarkten, sondern weiterverschenken werden. 

ACC Redaktion (08.12.2013)