Fabio Cifariello Ciardi (IT)

Fabio Cifariello Ciardi: NasdaquMatch 1.0, 2012.

Seit Mitte Oktober ist Ciardis Werk nun ebenfalls Teil der Ausstellung und bereichert diese einmal mehr mit seinen verspielt-poetischen, ungewohnten aber wahrhaft beflügelnden Klangkompositionen.

Der italienische Komponist Fabio Cifariello Ciardi, Querdenker der Neuen Musik, entwickelt sowohl im instrumentellen wie auch im elektroakustischen Bereich Theorien und Methoden, mit denen er die Beziehungen zwischen Klangwelten und dem Langzeitgedächtnis des Zuhörers erforscht. Durch die Anwen-dung spezieller Computerprogramme gelingt es ihm, komplexe Informationen (wie die gesprochene Sprache) in Musik und Bild zu übertragen. Seine Kompositionen sind schon seit Jahrzehnten mit zahlreichen internationalen Preisen bedacht worden. Für sein digitales Kunstwerk „NASDAQ Voices” entwickelte er beispiels-weise eine Software, die in Realzeit die Kursbewegungen aller den NASDAQ-Index bildenden Aktien wiedergibt und ihnen die Klangbilder verschiedener Musikinstrumente zuordnet. Neben der "verborgenen Emotionalität der Börse", die der Künstler aufdeckt, indem er die zwar dynamische aber wenig sinnliche Visualisierung von Aktienkursen in wahre Klangerlebnisse transfor-miert, verweist er zudem auf die Finanzkrise und ihre globalen Auswirkungen als ein so genanntes "Black Swan Event" – ein überraschend eintretendes Ereignis mit immensen Auswirkungen, das ausschweifende Spekulationen zur Erklärung selbigen nach sich zieht. Jene Vertonungen kombiniert er mit der Hymne sozialistisch-kommunistischer Bewegungen: "Bandiera Rossa", die er jedoch nicht in opulent-euphorischem Dur, sondern in Moll und so in eine ironische Version der "Roten Fahne" umschreibt, die als ein letzter Schwanengesang erklingt.


ACC Redaktion (19.10.2013)