<< Rundgang >>

Believe It or Not

19. Mai bis 11. August 2013

Ausstellung der Stipendiaten des 18. Internationalen Atelierprogramms der ACC Galerie und der Stadt Weimar:

Ana Mendes (PT)

Shiblee Muneer (PK)

Naufús Ramirez-Figueroa (GT)

sowie der HALLE 14 – Zentrum für zeitgenössische Kunst Leipzig:

Txema Novelo (MX)

Chan Sook Choi (KR)

Lobpreisung der Improvisation

Die Improtheatergruppe aus Jena ist bekannt für Witz und ihren Einfallsreichtum.

Rababakomplott, Jena

Genre? ‑ Bollywood. Drei Farben? ‑ Blau, Orange, Grün. Drei Tiere? ‑ Affe, Schnabeltier, Gnu. Das Improvisationstheater erschafft Theater aus dem Nichts, das uns alles bedeutet: Ohne Textbuch, Regisseur und Bühnenbild werden die Vorgaben des Publikums zu aufregenden Geschichten verwoben, das Alltägliche ausgetrieben, Tiefen ergründet, Geheimnisse offengelegt und Problemen auf den Zahn gefühlt. Das Rababakomplott hat durch mehrere hundert Auftritte einen eigenen Stil entwickelt, der bekannt ist für Mut und Lust am Spiel, aber auch für seinen unerreichten Charme, Witz, Pathos, Musikgeschmack, Freiheitsdrang, Edelmut, Kleidungsstil, Café au Lait und Wahnsinn. Die sechs Schauspieler des Rababakomplotts Ralf Bartho, Elias Günther, Gunnar Hamann, Hannes Hempel, Hennriette Isstas, Cordula Schmitt und Maite Tritschler werden aufgeteilt in Kleingruppen, verschiedene Räume der ACC Galerie bespielen und zeigen, dass sie zu Recht bekannt sind für ihren Einfallsreichtum, ihr Können und ihre Fähigkeit unvergleichliche Geschichten zu erzählen. Also kommet in Scharen und huldigt gemeinsam mit dem Rababakomplott der Improvisation!

ACC Redaktion (08.07.2013)

Donnerstag, 1. August 2013, 20:00 Uhr,
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €